Jena Firmenlauf 2013

4:30 Uhr der Wecker klingelt und der Tag beginnt.(19 Uhr Start im Hinterkopf ) Schnell noch einen Frühdienst über die Bühne bringen, bei der Fahrt durch die Stadt noch alles lehr ruhig und friedlich noch ;-).

Die Uhr zeigt 15 Uhr und nun heißt es schnell nach hause und noch eine bisschen entspannen. Bei der Fahrt durch die Stadt war es dann mit der Ruhe vorbei Start und Strecken Sperrung waren in Position gebracht und vom Alten Markt hörte man den ersten Sound Scheck erschallen.

Zu hause angekommen die Kaffe Maschine an Füße hoch legen und Ruhe genießen, Das Wetter sollte eher wie 2012 werden Warm mit Föhn. Also Kleiderwahl Kurz Kurz was sonst.
Die Uhr zeigt 17:15 und nun hieß es wieder aufs Rad und zurück durch die Stadt zum Teamtreff um das Trikot und die Startnummer und die Lauf Chips an den Schuhen zu befestigen. Alle sind da Rico, Christian, Jaqueline, Ben und meiner Einer aber ein fehlt Daniel. Auf Handy nicht zu erreichen also Sachen packen und hoffen Ihn am start zu treffen. Aber da kam Daniel dann doch um die Ecke und wir konnten geschlossen in Richtung Stadt und die erst Lage sichten.

20130518-231628.jpg

20130518-231647.jpg

20130518-232450.jpg
Überall Läufer von den unterschiedlichsten Firmen . Viele Gesichter die man kennt und man sich freut hier zu sehen.
Nach dem nun immer mehr der 1800 Starter vor Ort waren sammelt wir uns im vorderen drittel am Start ein und warten auf 19:00 Uhr.
Tja wie schon in 2012 gab es ein Aufwärmung Delux die nicht alle angesprochen hat, aber egal.
Moderator und Schlussläufer gaben noch letzte Infos zur Strecke und der Zeitmessung ( hey Netto Zeitmessung das hört sich gut also nur kein Panik in diesem Jahr –DENKSTE)

So Countdown 10,9,8,7,6,5,4,3,2,1 Schussssssssssssss
20130518-224111.jpg

20130518-224134.jpg

20130518-224149.jpg

Die Menge begingt sich zu regen jetzt gibt’s kein zurück mehr noch 40 Meter dann ist die Zeitschleife erreicht und los ging es.
Der Curanum Trupp natürlich wieder irgendwo vor mir. Aber egal ich machte mein Tempo. Um die erst Kurve noch mit Hannes abgeklatscht und einen schönen lauf gewünscht.
Dann zog auch ich das Tempo etwas an um die erst Sonne vor mir zu sehen ( Ich hatte 25 min als Zeit gesetzt).
Am alten Markt das erst mal vorbei und Ben hinter mir gelassen und im Zick Zack weiter die Strecke hoch Richtung Campus und beim Einlaufen in die Jahnstraße auch an der nächsten Sonne vorbei Jaqueline. Jetzt kam das erst Stück Strecke wo etwas Erholung drin war mit dem Blick auf die Uhr aber sich eine viel zu hohe HF anbahnte. Nun durch den Hintereingang der Frauenklinik und es hieß aufpassen Pflaster Stolpersteine und enge Passagen durchlaufen.
Kurz vor dem Johannes Tor ein bisschen Wasser um den trockenen Mund zu befeuchten.
Und die erst Runde war fast geschafft.
Der Körper sagte mir das schaffst du in dem Tempo bis zum ende und somit das zweite mal durch den Startbogen und kurz dahinter zeigte sich die nächste Sonne und letzte Sonne vor dem Ziel Daniel blickte mir ins Gesicht und ich glaube er hatte ein Dechavue zu 2012.

Nun wieder Richtung Campus und einen kleinen sprint über die Gleise einlegen um ein letztes mal in der Jahnstraße zu verschnaufen für den Sprint ins Ziel. Ein letztes Mal aufpassen durch’s Klinikum. Dann ging es durch das Johannes Tor und nun hieß es Beine fliegen lassen und HF gegen Anschlag. Tunnelblick- Lautes Gegröle- Ziel –Zeitschleife- ein druck auf den Garmin und Ende. Der Körper bebt und glüht und ein Glücks Gefühl setzt ein geschafft ENDE -DURCH.

20130518-224741.jpg

20130518-224757.jpg

20130518-224811.jpg

20130518-224837.jpg
Enrico begrüßte mich als erstes im Ziel wenige Meter später waren auch Rico und Christian zu finden in demselben zustand wie man selbst. Der Puls sackt ab und erst mal kurz setzen um Luft zu hohlen. Die Massen an Läufern strömen ein auf den Alten Markt ein.
Nach der kurzen Erholung und dem Zusammenschluss von unserm Läufer Trupp ging es daran sich etwas zu erfrischen und den Lauf auszuwerten. Sehen und gesehen werden, hier grüßen da ein winken.
Und was war zu sagen zum Firmenlauf 2013. Eine Schöne Veranstaltung mit vielen Bekannten Gesichtern , Fair-Play unter den Läufern und einer super Stimmung an der Strecke. An meiner angestrebten Zielzeit bin ich zwar vorbei mit 1 min aber egal es ging ja um den Spaß und den hatten wir. Respekt auch an Ben der bis zum Ende durchgehalten hat.
Und eins kann ich euch sagen geschlafen habe ich wie ein STEIN.

20130518-224908.jpg

20130518-224932.jpg

20130518-224948.jpg

Eins steht fest 2014 sehen wir uns wider Jena Firmen Lauf.



Dieser Beitrag wurde unter Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>