2 auf einen Streich – mein erster DUATHLON!!

 

Der diesjährige  26. Jenaer Duathlon Madzdacup war mein erster Multi-Sport-Event an dem ich teilgenommen habe und ich muss sagen, das war wirklich außergewöhnlich und einfach Klasse. Der Gedanke an einen Triathlon oder Duathlon teilzunehmen begleitet mich ja schon länger und musste letztes Jahr ja leider abgesagt werden.

1010721_508519745936782_5906672805507016922_n

 

Gemeldet war ich für die Jedermann Distanz 5km Laufen 20 km Rad fahren 2,5 km Laufen. Nach Sichtung der Meldungen waren  90 Einzelstartern und 5 Zweierteams auf der Strecke(Wo werde ich mich finden welche Zeit ist möglich).Der Wetterbericht  Zeigte Daumen Hoch und keinen weiterlaufenden Wintereinbruch wie Freitag und Samstag zuvor, Sonne-Wolken max 12C Das sind gute aussichten.

 

Nach leichten anzeichnen von Überbelastung im rechten Knie habe ich die Woche für Kräftigung und Regeneration genutzt um Fit zu sein für Sonntag. (Was sich als gut heraus stellte. ) Somit vergingen die Tag und der Sonntag kam immer näher.

 

Am Samstag packte ich alle meine Sachen zusammen um nichts zu vergessen. Und mich Sonntagmorgen Mental vorbereiten konnte ohne Stress.

 

 

 

Etwas Aufregung vor dem ganzen war schon da, schließlich war es unser 1. Mal und ich hatte keine praktische Erfahrung mit einem Duathlon.  Meine Hoffnung dass ich nicht das einzige  Greenhorn bin und  noch weitere Athleten bei der Jedermann Veranstaltung dabei sein werden, wurde jedoch zerstreut ‚(Nach Meldeliste) . Zu Beginn wurden die Unterlagen geholt Startnummer ans Nummernband  und auf sich  mit der Wechselzone vertraut machen als erstes am Ordner vorbei Und Startnummer auf den Rahmen damit jeder auch nur sein Rad wider mitnimmt ;-), den Helm noch etwas straffer ziehen und ich war drin im Wechselgarten. Platz gesucht alles vorbereitet Flasche ans Rad Schuhe, Helm, Brille in Position und ein Grünes Trikot auf den Sattel als Markierung.

1422608_508520525936704_7018070603868301220_n - Kopie

 

Da nun alles vorbereitet war konnte man sich entspannt die Laufenden Wettkämpfe anschauen. Die Uhr zeigte Kurz nach 11 Uhr und mein Pacemacker Enrico war eingetroffen um mir noch letzte Instruktionen zu geben.

 

Noch 15 min Zeit zum Warmlaufen und dann Jacke aus und Richtung Start. Nachdem das Jedermann Feld kurz vor dem Start noch wichtige Infos vom Veranstalter über den Ablauf und die Strecke bekamen, ging es auch schon los durch das Stadion und am Garmin Wurde die Multisport Funktion gestartet und wie erwartet fix wie die Post nix Lockerer Start oder so. Nix mit lockerem Beginn beim 1. Lauf über 5 KM. Ich hatte den Eindruck dass jeder lief als wäre nach 5  Kilometern Schluss, nun ja so kam es wenig überraschend dass meine Garmin gleich einen Plus von 167  anzeigte. Im Wissen das nach dem Lauf noch eine Radstrecke über 20 KM und dann noch mal ein 2,5 KM-Lauf auf mich warteten, musste ich mich zügeln konnte aber ein gutes Tempo finden und eine Pace von 5 Km/min halten und den ein oder andern überholen. Auf den letzten Metern zur Wechselzone fühlte ich mich sehr gut und war bis jetzt zufrieden.

10168011_508519839270106_812999065555355488_n - Kopie 10168012_508519729270117_8202249702294919098_n - Kopie 10256828_508519869270103_3738917416971199015_n 10256900_508519829270107_675607076534170475_n 10155357_508521679269922_8956531925476834530_n 10168012_508519729270117_8202249702294919098_n - Kopie

 

 

 

Nach 25:31 Minuten kam ich in die Wechselzone.  Der Wechsel auf das  Rad klappte ganz gut und auch der Puls ging erst mal kurz runter. Im Laufschritt zum Ende der WZ. Hoch motiviert trat ich in die Pedale und fuhr mit einer TF bei 94 Umdrehungen mit der ich einen 32 Schnitt konstant fahren konnte, Die A Junioren die noch auf der Strecke waren flogen mit  Ihren Carbon Rennmaschinen an mir vorbei aber auch ich konnte viele Sportler überholen. (Und wie war das kein Windschatten fahren He He –was der Kampfrichter nicht weis macht ihn nicht heiß)

1464659_508521629269927_6709901768501558140_n 10308803_508520032603420_1044626755504972628_n 10314544_508520395936717_930804414094889941_n 10290601_508520399270050_6021419984729167950_n 10258684_508520215936735_657339612455672950_n (1) 10252027_508521815936575_4339842257156239886_n - Kopie 1797404_508522189269871_1113829494140098973_n - Kopie 1508150_508520442603379_1900201247690187262_n 10252027_508521815936575_4339842257156239886_n - Kopie 1461704_508519955936761_6213174550436100701_n 1797404_508522189269871_1113829494140098973_n - Kopie 1508150_508520442603379_1900201247690187262_n - Kopie

 

Die Menschenmassen an der Wende am Sportforum waren Gänsehautfeeling und Motivation pur.

Den Vorschlag Energie beim Fahren zu Tanken  hatte ich beherzigt und konnte nun davon zehren. Die Energie war auch nötig den der Kraftaufwand in den drei Runden mit einer Strecke Gegenwind war doch enorm. Die Radstrecke mit Wendepunkten am Sportforum  und Abfahrt Lobeda  war insgesamt  flach und Schnell. Nach dem alle A Junioren nun von der Strecke waren wusste ich alles was jetzt von hinten kommt geht auch vor dir auf die Laufstrecke .Also Kette rechts und die letzten 3 Km noch mal einen Schippe drauf.   Nach  36 Minuten beendete  ich das Radfahren.

 

Jetzt wurde es spannend 2,5 Km Laufen bis ins Ziel (Schuhe Binden kann ganz schön schwer fällig sein) , ich hatte viel darüber gelesen dass man auf den ersten Metern  nach dem Radfahren wie auf Eiern laufen würde, nun hatte ich auch die Bestätigung! Nach ca. 1,8 KM war das Gefühl etwas besser aber ein Ziehen im Linken Knie Wade zeigte sich und jetzt hieß es nur noch beißen und ankommen. Was sich auch leider auch an der Pace von 5:40 km/min zeigte und ich musste zwei Sportler von der Radstrecke an mir vorbeiziehen lassen.  Nun Kamm ich ins Stadion und noch eine Runde auf der Tartan Bahn und du bist durch. Ich mobilisierte meine letzten Kräfte und versuchte so gut es ging Tempo zu machen. Wieder war es da, das Gänsehautgefühl, ich Bog um die letzte Kurve Nummerband Richten   und lief  nach 13:53 Minuten Und einer Gesamtzeit von 1:18 :30 Std als 68 von 90 Startern in das  Ziel. Als erstes nahm mich Enrico mit Glückwünschen in Empfang und ich war froh es geschafft zu.

10172865_508521175936639_2264699153397006499_n - Kopie 10262125_508522255936531_1351581799198852041_n 10246344_508522319269858_2373174069127003455_n - Kopie 10264435_508521245936632_4834493966992464468_n 10264963_508521309269959_4007175217505311630_n 10297555_508521322603291_4083867052674307433_n 10246311_508521379269952_1380535859966979758_n - Kopie

 

Mein Fazit:

 

  1. Tolle Veranstaltung vom Jena Triathlon Ev.Eine Tolle  Atmosphäre dank den vielen netten Helfern.
  2. Das war mit Sicherheit nicht mein letzter Duathlon
  3. Triathlon ich Komme.

1451959_508521439269946_8684767247524593729_n - Kopie 10299560_508522549269835_9019931161895166817_n

 

 

NettoZeiten Garmin 310XT:

5 Km Laufen : 25:31 Min

20 Km Radfahren : 36:28 Min

2,5 Km Laufen : 13:52 Min

 

Ein ganz großes Dankeschön an meine Familie die mir die Zeit dafür schnek und auch mich angefeuert haben an der Strecke. Sowie an Daniel der als Sprecher mich motivierend in den Wettkampf schickte und natürlich Enrico und Silke die mich anfeuerten an der Strecke und meine persönlicher Fotograf waren. Glückwunsch an Enrico der beim Hauptwettkampf in seiner AK  den zweiten Platz machen konnte.

 

 

 

Somit kann ich sagen das eine gelungen Sportliche Veranstaltung.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>